Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Weiterbildung für ehrenamtliche Kulturpat:innen in Nürnberg und Umgebung

März 7 - April 2

Kulturpaten

Gesucht werden Kulturpatinnen und -paten für Nürnberg und Umgebung 

Curatorium Altern gestalten startet mit dem erfolgreichen Projekt „Kulturpaten & Kulturgäste“ in eine dritte Runde. Auf Grund der vemehrten Nachfrage von Senioren nach Begleitungen zu Kultur- und Alltagsveranstaltungen, werden im März 2022 weitere ehrenamtliche Kulturpatinnen und Kulturpaten kostenfrei weitergebildet. Wir suchen Bürgerinnen und Bürger jeden Alters, die ihre Freizeitgestaltung mit einem Ehrenamt verbinden und sich dem Kulturnetzwerk von anderen Engagierten anschließen möchten.

„Kulturpaten und Kulturgäste sind feste Tandems für viele gemeinsame Kulturerlebnisse. In der Weiterbildung werden Sie gut vorbereitet, um sich selbst sicher zu fühlen, Selbstvertrauen zu gewinnen und nicht zuletzt auch Spaß und Freude bei der Ausübung eines Ehrenamtes zu haben.“ (Georg Weigl, Altern gestalten)

Die genauen Termine im März stehen noch nicht fest. Wer mehr über die Weiterbildung erfahren möchte, kann sich in einer von drei unverbindlichen Online-Informationsveranstaltungen  vorab darüber informieren und bei der Terminfindung mitsprechen:

In der Weiterbildung (5 x 3 UE im März 2022) referieren Gerontolog*innen und Fachkräfte aus der Praxis der Seniorenarbeit. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen begrenzt.  Alle Kursteilnehmer*innen erhalten Kursunterlagen. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Technische Voraussetzungen: Smartphone, Tablet oder PC. Bei Fragen stehen wir gerne im Vorfeld telefonisch zur Verfügung: 09152-92 88 400. Den Zugangslink zum Kurs und den Kursplan versenden wir rechtzeitig vor Kursbeginn.

Ein Kooperationsprojekt im Rahmen des Kompetenz- und Netzwerkprogramm „Warmstart ins aktive Alter“, Stabsstelle Bürgerschaftliches Engagement &  Seniorenamt Stadt Nürnberg, Curatorium Altern gestalten und ZAB.  Gefördert durch die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE).